Archiv der Kategorie: „I“ Serie

LOL memory

– on going
Acrylplatte, Kupferdraht, Schnur, Buchleim, Metall,
alle „I“ (ich) – Worte aus den verschiedenen SF Roman

Photo: Shintaro Yamanaka (Qsyum!)

Photo: Shintaro Yamanaka (Qsyum!)

Photo: Shintaro Yamanaka (Qsyum!)

Photo: Shintaro Yamanaka (Qsyum!)

Photo: Shintaro Yamanaka (Qsyum!)

Photo: Shintaro Yamanaka (Qsyum!)

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

“Core Rope Memory” ist ein spezifischer Begriff, der vom Speichertyp (ROM = Read Only Memory) abgeleitet ist. Der Begriff ist auch bekannt geworden als “LOL Memory” (Little Old Lady Memory), weil die Frauen der Raumfahrt-Fabrik der NASA diese Speicher gewebt hatten. In den 1960er Jahren wurden die Speicher für frühe Versuche der NASA während des Mars-Space-Programms und für den Apollo Guidance Computer eingesetzt. Die Software-Pionierin Margaret Hamilton hatte “Core Rope Memory“ erfolgreich entwickelt für das Apollo-Raumfahrtprogramm.

Photo: Shintaro Yamanaka (Qsyum!)

Bücher, aus den “I” herausgeschnitten:
„The Ship Who Sang“ (Nanne McCaffery, 1969)
„Love is the Plan The Plan is Death“ (James Tiptree Jr, 1973)
„And I awoke and found me here on the cold hill’s side“ (James Tiptree Jr, 1972)
„The Girl who was plugged in“ (James Tiptree Jr, 1974)
„The Women men don’t see “ (James Tiptree Jr, 1973)
„Houston, Houston, do you read?“ (James Tiptree Jr, 1976)
„We who stole the dream“ (James Tiptree Jr, 1978)
„And I awake and found me here on the cold hill’s side“ (James Tiptree Jr, 1972)
„With delicate mad hands“ (James Tiptree Jr, 1981)

Ausstellungen: Galerie Nanna Preußners, Hamburg (DE) / Waitingroom, Tokyo (JP) / Konya 2023, Fukuoka (JP)

Solaris

Schnur, Buchleim, alle „I“ (ich) – Worte aus dem Buch „Solaris” (Stanislaw Lem, 1961), 60 x 50 cm

Photo: Kenichiro Amano

Photo: Kenichiro Amano

Photo: Fabian Hammerl

Photo: Kenichiro Amano

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Ausstellung: waitingroom, Tokio (JP)